Beschwerden der Zähne, nach Zahnbehandlung

Bei Zahnbeschwerden wird in der Regel das ähnlichste der weiter unten beschriebenen Arzneimittel in einer C30-Potenz -2-3 Globuli- in etwas Wasser aufgelöst. Davon wird ein Schluck genommen und dieser vor dem Hinunterschlucken etwas im Mund behlten. Erfolgt eine Besserung, dann den nächsten Schluck erst einnehmen, wenn die Besserung zum Stillstand kommt oder der Zustand sich wieder verschlechtert. Vor jeder Einnahme wird das Wasser mit einem Platiklöffel 10x kräftig verrührt!

Arnica montana (Arn)

Bergwohlverleih

Leitsymptome

  • so verletzt und empfindlich; fürchtet sich, von Personen, die sich ihm nähern, berührt und verletzt zu werden
  • sagt, es gehe ihm gut, obgleich er sehr krank ist, und schickt den Arzt nach hause
  • möchte alleine sein
  • schlimmer von Bewegung, Lärm und Reden
  • das Bett, auf dem er liegt, scheint zu hart zu sein, wechselt deshalb dauernd seine Lage, was aber nicht bessert
  • starke Wundheitsgefühle und hohe Empfindlichkeit gegenüber Schmerzen

Symptome

  • Zahnschmerzen nach Zahnextraktion
  • Zahnfleisch- und Wurzelabszesse
  • Eiterung in den Zahnalveolen
  • knotige Vergrößerungen, Verhärtungen im Zahnfleisch, in den Kieferknochen
  • besonders betroffen ist der Unterkiefer
  • Knochenkaries, Knochenentzündungen
  • Zahnschmerzen bei Verletzung der Zahnhöhlen oder bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen
  • besonders bei Zahnschmerzen, die höchst empfindlich auf Berührung und Druck reagieren
  • nach Zahnextraktion der Weisheitszähne, Schmerzen in der Wunde, die sich in andere Teile erstrecken, zum Kopf, zum Gesicht; kann nicht mehr essen und schlafen
  • nach einer Zahnextraktion, Anschwellung des Unterkiefers nahe der Zahnhöhle, so groß wie eine Walnuß, bewirkt, dass die Backe anschwillt
  • nach Zahnextraktion eines Backenzahnes, anhaltende leichte Absonderung von übelschmeckendem Eiter, ab und an kleine Teile von weicher, körniger Substanz enthaltend
  • neuralgische Schmerzen in den Zahnhöhlen, nachdem sie gezogen wurden

S. Hahnemann sagt über Arnica ...

  • „Dann ist dieses sehr wohltuend (nicht nur bei schweren Verletzungen durch Schläge und Verletzungen von Gewebe) auch bei schwersten Verwundungen durch Gewehrkugeln und Schlagwaffen; auch bei Schmerzen und anderen Beschwerden, die nach Zahnextraktionen und anderen Operationen auftreten, bei denen empfindliches Gewebe heftig gezerrt wurde; ebenso bei ausgerenkten Gelenken, nach dem Zusammenfügen von Knochenbrüchen, etc ...“
  • für den inneren Gebrauch empfiehlt Hahnemann die C30-Potenz; bei einer äußeren Anwendung sollen die verletzten Bereiche 24 Stunden lang mit einer Tinktur aus Alkohol und Wasser, der man 5 –10 Tropfen Arnica C1 hinzufügt und alles gut vermischt, feucht gehalten werden

Nach oben

Hypericum perfoliatum (Hyper)

Johanniskraut

Leitsymptome

  • Wunden nach Operationen
  • sehr schmerzhafte und höcht empfindliche Verletzungen aller Nerven, besonders der Nervenendigungen in den Fingern, Zehen, Lippen, des Zahnfleisches und der Zähne

Symptome

  • Ruhe verbessert
  • Liegen auf der betroffenen Seite verbessert

Anwendungshinweise

  • vor und nach Zahnbehandlung oder Operationen im Mundbereich
  • Verletzung der Zahnnerven, der Zungennerven

Nach oben

Thuja occidentalis (Thuja)

Lebensbaum

Leitsymptome

  • sehr niedergedrückt, unzufrieden
  • Schlaflosigkeit, Ruhelosigkeit, wirft sich umher
  • Zahnwurzelzerfall, die Zahnkronen zeigen keine Auffälligkeit
  • bei Kindern zerfallen die Zähne im Zahnbett, sobald sie erscheinen
  • Zahnschmerzen durch Teetrinken
  • Zahnwurzelvereiterung

Symptome

  • Beschwerden der Zahnwurzeln
  • Zahnwurzelabszeß
  • Zähne werden gelb, werden brüchig, Karies der Zähne
  • Zahnfleisch ist geschwollen, entzündet, dunkelrote Streifen und weiße, eiternde Ränder am Zahnfleischrand
  • die Zähne werden am Übergang zum Zahnfleisch schwarz
  • Zahnfleisch zurückgezogen von den Zähnen
  • Zahnschmerzen durch Teetrinken und Rauchen
  • Zahnschmerzen werden schlimmer durch Darandenken und besser durch Ablenkung
  • Schmerzen werden besser von kaltem Wasser
  • Zahnschmerzen werden schlechter im warmen Raum, besser im Freien
  • kalte Luft kann bessern

Anwendungshinweise

  • Behandlung bei Zahnwurzelvereiterung: 1 Gabe Thuja C200

Nach oben

Calendula officinalis (Calen)

Ringelblume

Leitsymptome

  • erschöpft durch Blutverlust und schreckliche Schmerzen
  • wenn nach der Verwundung ein starkes Frostgefühl auftritt
  • scharfe Schmerzen
  • Schnittwunden und offene Wunden
  • Neuritis duch Risswunden (Hyper)
  • es verhindert Entzündung und Eiterung

Symptome

  • verletztes Zahnfleisch, aufgerissene Wunden, nach Zahnextraktion
  • starke Blutungen nach Zahnextraktion
  • Beschwerden nach Zahnextraktion
  • Zahnschmerzen nach Plombierung

Anwendungshinweise

  • Calendulatinktur, aufgelöst in Wasser, als Spülung nach Operationen, um eine gute Granulation zu bewirken

Nach oben

Phosphorus (Phos)

Phosphor

Leitsymptome

  • empfindsame, beeindruckbare Menschen
  • mitfühlend, mitteilsam
  • sehr schreckhaft und ängstlich
  • will den Arzt nicht sehen, scheint ihr Angst und Schrecken einzuflößen
  • Neigung zu starken Blutungen (Nasenbluten, Zahnfleischbluten, Blutungen aus kleinen Wunden
  • reichliches, hellrotes, sehr flüßiges Blut, das sich schwer stillen läßt
  • bohrende, stechende Schmerzen

Symptome

  • Angst vor der Zahnbehandlung
  • Zahnschmerzen durch Wäschewaschen, vom Halten der Hände in kaltes oder warmes Wasser
  • Zahnfleisch hat sich von den Zähnen gelöst und blutet leicht
  • Blutung aus hohlen Zähnen
  • Verschlimmerung
    • kalte Getränke
    • Kälte kann verbessern oder verschlechtern
    • frische Luft
    • Öffnen des Mundes
    • nach Schlaf
    • durch Schlucken
    • warme Dinge, äußere Wärme
  • Verbesserung
    • besser im warmen Zimmer
    • Kopf warm einhüllen

Nach oben

Nux vomica (Nux-v)

Brechnuß

Leitsymptome

  • gewissenhaft, pedantisch
  • reizbar, ärgerlich, vorwurfsvoll
  • duldet keinen Widerspruch
  • reagiert überempfindlich auf alle äußeren Eindrücke, auf Sinneseindrücke und auf Schmerzen
  • Zugluft verschlechtert
  • Folgen von geistiger Überarbeitung, von sitzender Lebensweise
  • Folgen von Alkohol-, Rauchen-, Medikamentenabusus, Folgen von Medikamenten, Betäubungsmitteln: Kopfschmerzen, Übelkeit, aber kann nicht erbrechen

Symptome

  • Folgen von Alkohol-, Rauchen-, Medikamentenabusus, Folgen von Medikamenten, Betäubungsmitteln: Kopfschmerzen, Übelkeit, aber kann nicht erbrechen
  • Beschwerden nach Zahnextraktion
  • Empfindlichkeit der Zähne nach Zahnbehandlung
  • Zahnbeschwerden und Zahnschmerzen durch Zähneknirschen
  • Schmerzen schwer lokalisierbar, in einer ganzen Reihe, auch in gesunden Zähnen
  • Zahnschmerzen werden begleitet von heftigen Schmerzen im ganzen Körper, besonders beim Einatmen
  • Zahnschmerzen erstrecken sich in den Kopf und in die Gesichtsknochen
  • Verschlimmerung
    • körperliche und geistige Überanstrengung
    • geistige Überanstrengung, beim Lesen, beim Schreiben oder Denken
    • Kälte (oder auch besser dadurch)
    • wenn Luft in den Mund kommt
    • Einatmen kalter Luft (oder auch besser dadurch)
    • in kalter Luft (oder auch besser dadurch)
    • in frischer Luft
    • kaltes Wasser
    • Kauen, Beißen
    • direkt nach dem Essen
    • bei Berührung, schon ein Brotkrumen schmerzt
    • abends oder nachts
    • Liegen auf der schmerzhaften Seite
    • Kaffee, Wein
  • Verbesserung
    • äußere Wärme, Einhüllen des Kopfes
    • beim Essen
    • warme Getränke
    • Liegen, besonders auf der schmerzlosen Seite

Begleitbeschwerden

  • Verstopfung
  • das Gesicht und die Halslymphknoten können geschwollen sein
  • Schwellung des Zahnfleisches, Knoten im Zahnfleisch

Nach oben

Staphisagria (Staph)

Rittersporn

Leitsymptome

  • sehr empfindlich gegenüber geringsten Eindrücken
  • Folgen von Ärger
  • Folgen von ungerechter Behandlung
  • Beschwerden durch Grobheit; das geringste Wort, das ihr falsch zu sein scheint, verletzt sie sehr; sie leidet unter den Folgen
  • Kind wirft oder schiebt unwillig Dinge weg
  • Schneller Zerfall der Zähne, vorzeitig bei Kindern, besonders an den Zahnkronen: Zähne krümeln
  • Paradentose: Zahnfleisch weiß, geschwollen, schwammig, blutet bei Berührung
  • Zähne weisen schwarze Streifen auf
  • wandernde Schmerzen: Schmerz verschwindet bei Berührung und taucht danach an einer anderen Stelle auf

Symptome in Folge einer Zahnbehandlung

  • nach Zahnbehandlung, nach Operationen
  • Zahnfleischwucherungen
  • Knoten im Zahnfleisch
  • Zahnwurzelabszeß
  • Geschwüre, Bläschen
  • Schmerzen in den Zähnen, schießen in die Ohren, erzeugen pulsierende Schmerzen in den Schläfen, mit Schmerzen in den Wangen
  • Schmerzen in den Zahnwurzeln
  • Schmerzen in einer ganzen Reihe
  • Verschlimmerung
    • nach Ärger und Entrüstung
    • Kälte
    • kalte Getränke
    • kalte Luft
    • kalte und warme Dinge
    • nach dem Essen
    • Kauen
    • geringste Berührung, schon von einem Brotkrumen, oder durch die Berührung mit einem Löffel
    • Zähneputzen
    • beim Schlucken
  • Verbesserung
    • Zusammenbeißen der Zähne
    • Zahnfisteln
    • Wärme; äußere Wärme; warme Dinge
    • warmes Zimmer
    • äußere Wärme
    • Ruhe
  • Begleitbeschwerden
    • Schwellung der Halslymphknoten
    • Verstopfung
    • Hitze im Kopf

Nach oben

Sepia succus (Sep)

Tintenfisch

Leitsymptome

  • reserviert, ungeduldig und reizbar
  • übergenau in Kleinigkeiten
  • Abneigung gegen Hausarbeit
  • Abneigung gegen Trost
  • Verlangen nach Sonne und Licht
  • Verlangen nach Schokolade
  • Verlangen zu tanzen
  • kräftige, erschöpfende, körperliche Bewegung bessert
  • empfindlich gegen geringste Zugluft
  • empfindlich gegen Wind, warm oder kalt
  • Zähneknirschen
  • Beschwerden während der Menses, in der Schwangerschaft und im Klimakterium
  • beißt die Zähne fortwährend fest zusammen; nachts und im Schlaf agg
  • rascher Zahnverfall

Symptome

  • will den Arzt nicht sehen, scheint ihr Angst und Schrecken einzuflößen
  • sie könnte Schreien bei Zahnschmerzen
  • Zahnschmerzen in einer ganzen Reihe
  • Zahnschmerzen erstrecken sich zum Ohr, in die Augen
  • alle Zähne schmerzen
  • mit Schwellung des Zahnfleisches und der Wangen
  • Zahnfleischschwellung, dunkelrot, blutet bei geringster Berührung
  • Unterkieferlymphknoten geschwollen
  • Folgen von Zahnbehandlung
  • Verschlimmerung
    • wenn irgend etwas Kaltes oder Warmes in den Mund genommen wird
    • geringste Zugluft
    • bei Berührung der Zähne
    • während und nach dem Essen
    • beim Sprechen
    • Zusammenbeißen der Zähne
    • Teetrinken
  • Verbesserung
    • warm Einhüllen
    • beim Essen

Nach oben

Arsenicum album (Ars)

Leitsymptome

  • Reizbarkeit bei Schmerzen
  • große Angst und Ruhelosigkeit
  • meint er werde sterben
  • Schmerzen treiben ihn zur Verzweiflung, er ist außer sich
  • schlägt wegen der Schmerzen seinen Kopf oder stößt seinen Kopf an Gegenstände, was bessert
  • Abneigung gegen das Sprechen anderer, die Schmerzen werden davon schlimmer
  • schlimmer nachts, nach Mitternacht
  • Wärme, Ofenwärme amel
  • Zähneknirschen im Schlaf
  • beißt beständig die Zähne zusammen, besonders nachts

Symptome

  • Zähne werden schnell kariös, mit unerträglichen Schmerzen
  • ungesundes, geschwollenes, leicht blutendes Zahnfleisch, schmerzt bei Berührung
  • Zähne werden locker und sind empfindlich gegen Druck und kaltes Wasser
  • Schmerzen in manchen Zähnen, als wenn sie locker wären und ausfallen würden
  • Verlängerungsgefühl in den Zähnen
  • Beschwerden nach Zahnextraktion
    • dunkles, schwärzliches Blut kommt aus der Wunde
    • schmerzloses Pulsieren in den Zahnwurzeln
    • Zahnfleisch und Zähne sind bedeckt von dunklem Schleim
    • die Zahnnerven liegen blank
  • Zahnschmerzen
    • erwacht nach Mitternacht durch Zahnschmerzen
    • zuckende Zahnschmerzen, sie erstrecken sich zur Schläfe, in die Ohren und Augen, in die Wangenknochen
    • sie werden erleichtert durch oder sie verschwinden ganz beim Aufsitzen im Bett
    • wenn er sich selbst an seinen Kopf schlägt oder mit seinem Kopf an Gegenstände stößt amel
    • brennende Zahnschmerzen werden durch Wärme, Ofenhitze amel
    • Schmerzen werden nicht schlimmer beim Kauen; sie werden besser beim Zusammenbeißen der Zähne
    • schlimmer durch kaltes Wetter, Kälte, kalte Getränke
    • vor und während der Menses agg

Nach oben

Hecla lava (Hecla)

Vulkanerde

Leitsymptome

  • bei Karies, Knochenentzündungen, Knochenhautentzündungen
  • bei Wucherungen, Tumoren der Nasen- Unterkiefer- und Gesichtsknochen
    • begleitet von neuralgischen Schmerzen, Zahnschmerzen
    • begleitet von einer Vergrößerung und Verhärtung der Halslymphknoten

Symptome in Folge einer Zahnbehandlung

  • Zahnschmerzen nach Zahnextraktion
  • Zahnfleisch- und Wurzelabszesse
  • Eiterung in den Zahnalveolen
  • knotige Vergrößerungen, Verhärtungen im Zahnfleisch, in den Kieferknochen
  • besonders betroffen ist der Unterkiefer
  • Knochenkaries, Knochenentzündungen
  • Zahnschmerzen bei Verletzung der Zahnhöhlen oder bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen
  • besonders bei Zahnschmerzen, die höchst empfindlich auf Berührung und Druck reagieren
  • nach Zahnextraktion der Weisheitszähne, Schmerzen in der Wunde, die sich in andere Teile erstrecken, zum Kopf, zum Gesicht; kann nicht mehr essen und schlafen
  • nach einer Zahnextraktion, Anschwellung des Unterkiefers nahe der Zahnhöhle, so groß wie eine Walnuß, bewirkt, dass die Backe anschwillt
  • nach Zahnextraktion eines Backenzahnes, anhaltende leichte Absonderung von übelschmeckendem Eiter, ab und an kleine Teile von weicher, körniger Substanz enthaltend
  • neuralgische Schmerzen in den Zahnhöhlen, nachdem sie gezogen wurden

Nach oben